Internationaler Ideenwettbewerb | Auftraggeber: Regionalverband Ruhr (RVR) | 2013

 

 

Metropole Ruhr/Duisburg. Die Zukunft der Metropole Ruhr anders denken und neue Perspektiven aufzeigen – so lautete die Aufgabe beim "Ideenwettbewerb Zukunft Metropole Ruhr", den der Regionalverband Ruhr (RVR) mit Unterstützung des NRW-Wirtschaftsministeriums im April 2013 gestartet hat. Jetzt, rund sechs Monate später, haben fünf national und international besetzte Planungsteams ihre visionären Konzepte für die Metropole Ruhr beim 3. Zukunftsforum im Landschaftspark Duisburg-Nord vorgestellt.

 

 

Die Ansätze reichen von der Netzwertstadt über die Ruhr Evolution bis zur WIR-Metropole Ruhr. Die neuen Leitbilder und Konzepte für die Metropole Ruhr sind abschließend von einem namhaften Empfehlungsgremium bewertet worden. Sie fließen nach Abschluss des Ideenwettbewerbs ein in die Neuaufstellung eines einheitlichen Regionalplans für die Metropole Ruhr. Bereits in der kommenden Woche (ab dem 22. Oktober) werden die Arbeiten der Planungsteams auf großen Plakatwänden beim Regionalverband Ruhr in Essen (Lichthof im Erdgeschoss) öffentlich ausgestellt.

[>> zur vollständigen Pressemitteilung des RVR]
[>> zur Website ideenwettbewerb metropole ruhr]

Diese Aufgabe haben wir zusammen mit urbancatalyst studio, R+T Ingenieure für Verkehrsplanung und integral ruedi baur zürich bearbeitet.

 

22.10.2013 | 14:32:24 | pk