15.05.2014 | Beteiligungsveranstaltung im Rahmen des Forschungsprojekts KLIMOPASS durchgeführt

 

Infocard Klimopass

 

Ziel des vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg (UM) geförderten Projektes "Klimawandel und modellhafte Anpassung in Baden-Württemberg" (KLIMOPASS) ist es, unter Einbindung von städtischen und privaten Akteuren einen „Städtebaulichen Rahmenplan Klimaanpassung“ für die Stadt Karlsruhe zu erstellen. Der Rahmenplan soll als informelles Planungsinstrument für die Quartiers- und die gesamtstädtische Ebene raumkonkrete Maßnahmen zur Anpassung an einen sich im Zuge des Klimawandels für die Stadtbevölkerung weiter verstärkenden Hitzetress entwickeln.

 

Fotos: Martin Kratz, Stadtplanungsamt Karlsruhe

 

Am 13.05.2014 diskutierten berchtoldkrass und GEO-NET in einem Beteiligungsworkshop mit ca. 40 Teilnehmenden aus Fachöffentlichkeit und Politik die wesentlichen Inhalte des Rahmenplans und erörterten Ideen zur Umsetzung. Nach der Präsentation des Arbeitsstandes durch Dr. Björn Büter und Martin Berchtold wurden folgende Themen in fünf Arbeitsgruppen intensiv besprochen:

 

AG I: Der Rahmenplan – Ziele, Inhalte, Visualisierung
AG II: Wege zur Umsetzung des Rahmenplans
AG III: Planspiel – räumliche Konkretisierung von Maßnahmen in einem besonders vulnerablen Stadtquartier
AG IV: Anpassungsmaßnahmen an Hitzestress: „Good Practice“ Beispiele für Karlsruhe
AG V: Anpassungsmaßnahmen an Hitzestress – Synergien und Konflikte mit anderen Handlungsfeldern/Fachplanungen

 

Die Ergebnisse des Workshops fließen unmittelbar in die weitere Bearbeitung des Rahmenplans ein, dessen Endfassung im Oktober vorliegen wird.

 

MB 15.05.2014 09:11:56