15.01.2015 | berchtoldkrass beim Wettbewerb Mainz Heiligkreuz-Areal gesetzt

 

 

Auf dem ehemaligen IBM-Gelände am südlichen Rand der Mainzer Innenstadt soll auf etwa 18 Hektar ein neues urbanes Wohnquartier mit mehreren hundert Wohneinheiten entstehen. Hauptziel ist es, auf dem Heiligkreuz-Areal ein attraktives Angebot an bezahlbarem Wohnraum in der Landeshauptstadt Mainz zu schaffen. Es soll ein gemischtes Quartier mit unterschiedlichen Wohnformen und Qualitäten entstehen, bei dem neben hochwertigen Eigentums- und Mietwohnungen auch freifinanzierte, preisgünstige Mietwohnungen, preisgünstige Eigentumswohnungen sowie öffentlich geförderte Wohnungen realisiert werden sollen. Zentrale Aufgabe ist es außerdem, das Quartier mit hochwertigen öffentlichen Räumen auszustatten, es in die Umgebung zu vernetzen und eine Entwicklung zu ermöglichen, die jedem Abschnitt bereits während der schrittweisen Umsetzung eine starke und eigenständige Identität verleiht.

 

berchtoldkrass wurden von den Auslobern - Stadtwerke Mainz, Firmengruppe Richter und Ten Brinke Projektentwicklung - zur Teilnahme gesetzt und geht diese spannende Aufgabe im Team mit Westpol Landschaftsarchitekten aus Basel an.

 

 

MB 15.01.15 11:19:55