27.06.2016 |  Konzept von berchtoldkrass bei Bürgerforum vorgestellt

 

 

 

Am 27. Juni 2016 stellten berchtoldkrass space&options und die beiden anderen im Rahmen der Mehrfachbeauftragung beteiligten Büros (LAMPEvier, Landau und MESS, Kaiserslautern) ihre Konzepte beim Bürgerforum in Herxheim einer Vielzahl interessierter Bürger sowie Vertretern aus Politik und Verwaltung vor. Im Anschluss an die Vorträge bestand die Möglichkeit für Rückfragen und Diskussion, die von den Bürgern rege genutzt wurde. Auch an den Plänen fand zwischen Planern und Bürgern ein intensiver Austausch im persönlichen Gespräch statt.

 

Ausgehend von dem Leitsatz „Ein Zentrumskonzept fängt am Ortsrand an!“ definiert das Konzept von berchtoldkrass unterschiedliche, klar profilierte und lesbare Bereiche von den Ortseingängen bis zum Ortskern, in deren Mitte die „Gute Stube“ liegt: das Zentrum Herxheims. Hier kann flaniert, gebummelt und unbeschwert genossen werden, die einheitliche Pflasterung von Fassade zu Fassade wie auch die hochwertige und barrierefreie Gestaltung unter Einbeziehung bisher untergenutzter kleiner Platzbereiche bewirken rücksichtsvolles gemeinschaftliches Verhalten. Ein neues Prinzip der Erschließung der Parkplätze von der Rückseite her, das berchtoldkrass bereits bei der Auftaktveranstaltung im Rahmen der AG Baukultur im April vorgestellt hatte, verringert zusätzlich das Verkehrsaufkommen in diesem Bereich. Durch die Verlagerung des Bauhofs an einen passenden Standort kann unmittelbar im Zentrum ein „Filetstück“ Herxheims freigelegt werden, auf dem das neue Wohnviertel „Am Schlossgartenweg“ entwickelt wird, in bester Lage und mit Blick über den Ort. Mit diesem wichtigen Schritt sowie über den zweiten wesentlichen Konzeptbaustein „Oberdorfplatz“ mit ganzheitlichem Gesundheitszentrum, Gastronomie, Bio-Supermarkt und weiteren Einkaufsmöglichkeiten wird die Vernetzung des Zentrums in die nördlichen Gebiete geschaffen und gleichzeitig das Fuß- und Radwegenetz komplettiert.

 

 

 

Zentrumskonzept Herxheim von berchtoldkrass: Die Hauptstraße wird mit hochwertigen Bausteinen im Ortskern vernetzt. Somit bietet sich die Chance, ein echtes, hochwertiges Zentrum zu schaffen, das gleichzeitig für die nördlichen Ortsbereiche eine ganz neue Erschließungsqualität bieten kann, insbesondere zu Fuß und mit dem Fahrrad. Im Westen stellt der neue "Holzapfelplatz" eine ganz neue Qualität des öffentlichen Raumes dar und verteilt gleichzeitig den Langsamverkehr in Richtung Schlossgartenweg und Hauptstraße.

 

Weitere Informationen zum Prozess unter: Zentrumsmanagement Herxheim

 



DR 11.07.2016 11:45:27