25.02.2019 |  nachhaltige Platzgestaltung für die Südseite des Karlsruher Hauptbahnhofs

 

Climate watch, das gemeinsam mit bauchplan und dwd ingenieuren entwickelte Konzept zur nachhaltigen Platzgestaltung am Südportal des Karlsruher Bahnhofs wird mit dem ersten Preis ausgezeichnet!

 

 

Unser Entwurf generiert sich aus den lokalen Parametern: Bewegungsabläufe, mikroklimatische Annahmen wie Verschattung, Windströme, Überhitzung, sowie die akustische wie atmosphärische Interaktion mit dem Bahnverkehr. Der südliche Bahnhofsplatz ist Identifikationsort für das junge Quartier, verbindet Bewegungsströme unterschiedlichster Verkehrsteilnehmer und kämpft mit durch den Klimawandel verursachten Hitzestaus und sich verändernden Wind- und Niederschlagsverhältnissen.

 

Als duales System bilden der Bahnhofplatz Nord und Süd funktionale wie atmosphärisch komplementäre Gegenüber - zwei Visitenkarten einer Stadt: der von historischen Gebäuden flankierte nördliche Bahnhofsplatz mit dem Stadtgarten als grünen Rücken im Gegensatz zum modernen südlichen Bahnhofsplatz, der nur seitlich städtebaulich dominant gefasst ist und einen (grünen) multifunktionalen Aufenthaltsort fordert.

 

Die klimatischen Aspekte sind besonders positiv hervorzuheben, ebenso der positive Einfluss zum sommerlichen Hitzeschutz. Die Konzeption erscheint schlüssig! (Aus der Beurteilung der Jury)

 

weitere Informationen:

>> alle Informationen zum Verfahren und Ergebnisse auf den Seiten der Stadt Karlsruhe

>> Ergebnis auf competitionline

>> Meldung in Garten + Landschaft

 

 

PQ 25.02.2019 11:10:04