12.11.2019 | Aktualisierung des Stadtentwicklungsplan Klima

Der StEP Klima wurde im Jahr 2011 vom Senat beschlossen und durch die praxis- und maßnahmenbezogene Handreichung StEP Klima KONKRET 2016 fachlich vertieft. Seitdem haben sich die Rahmenbedingungen und Planungsgrundlagen verändert. Berlin steht vor neuen Herausforderungen für die Stadtentwicklung. Auch der StEP Klima wird durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen aktualisiert.

 

Die Aktualisierung des StEP Klima ist ein Beitrag zur integrierten Stadtentwicklungsplanung. Der StEP Klima 2.0 ist auch darauf gerichtet die Handlungsfelder aus den sektoralen, flächenbezogenen Stadtentwicklungsplänen aufzunehmen. Als räumlicher Plan steht er in Wechselwirkung mit vielfältigen vorhanden Instrumenten zur Klimaanpassung und zum Klimaschutz. Er dient damit der Positionierung der Stadtentwicklung in der Klimaanpassung und dem Klimaschutz in der Perspektive 2030/2050. Als gesamtstädtischer Plan soll der StEP Klima 2.0 räumliche Aussagen und Maßnahmen (-prioritäten) zur Klimaanpassung und zum Klimaschutz darstellen.

 

Die Schwerpunkte des StEP Klima 2.0 werden unter den folgenden drei Themen gefasst:

  • „Klimaschutz in der integrierten Stadtentwicklung“
  • „Wassersensible Stadt“ – in der Differenzierung von Starkregen-/ Hochwasservorsorge und Wasserrückhaltung / Schwammstadt sowie
  • „Hitzeangepasste Stadt“

 

Der StEP Klima 2.0 wird sich schwerpunktmäßig der Klimaanpassung widmen. Schlüsselfragen sind u.a.: Wie lassen sich die Stadtoberfläche, Stadtstrukturen und -nutzungen entwickeln, damit zunehmende Wetterextreme wie längere Hitzeperioden und lokale Starkregen bewältigt werden können? Wie können die bauliche und grüne Infrastruktur widerstandsfähiger gestaltet werden? Wie kann die Lebensqualität in der Stadt durch städtebauliche Maßnahmen gesichert werden, z.B. durch besseren Klimakomfort, bessere Kühlung und Staubbindung in der Stadt?

 

Darüber hinaus sollen mit dem StEP Klima 2.0 stärker als bisher räumlich bedeutsame Aspekte des Klimaschutzes vermittelt werden. Inhalt des StEP Klima 2.0 soll es daher sein, raum- und nutzungsrelevante Aspekte des Klimaschutzes zu identifizieren. Als Bestandteil wie Beitrag integrierter Stadtentwicklung ist es innovative Aufgabe des StEP Klima darzustellen, wie Klimaschutzanforderungen auf gesamtstädtischer Maßstabsebene konkretisiert werden können.

 

Die Aktualisierung des StEP Klima bearbeiten wir gemeinsam mit bgmr landschaftsarchitekten, Ingenieurgesellschaft Prof. Dr. Sieker mbH

 

IG 12.11.2019 16:57:01

Aktualisierung Stadtentwicklungsplan Klima