08.03.2012 | berchtoldkrass mit Konzeption in Rastatt beauftragt

 

Die Stadt Rastatt möchte sich kurz‐ bis mittelfristig hinsichtlich der Nutzung von (Geo‐)Daten und innovativer Verarbeitungstechnologien entsprechend der zukünftig anstehenden städtischen Aufgaben und Entscheidungen neu aufstellen. Es zeigt sich, dass bei sehr vielen und vielfältigen Stellen in der gesamten Verwaltung, wie etwa Kinder und Jugend, Bildung, Sport, Senioren, Infrastruktur, Liegenschaften usw., erhebliche Synergieeffekte, Optimierungsstrategien, Einsparpotenziale und damit Mehrwerte erzeugt werden können, wenn spezifische Informationen gezielt erhoben, verarbeitet und bereitgestellt, insbesondere aber zwischen den Disziplinen vernetzt werden. Die Stadt hat vor diesem Hintergrund das Büro berchtoldkrass space&options beauftragt ein Konzept zur gezielten Erschließung und Nutzung von Geodaten für die Stadtverwaltung einschließlich eines beispielhaften Pilotprojektes als „Case Study“ zu erarbeiten.

 

PK 08.03.2012 | 14:49:24