Kooperatives Testplanungsverfahren | Auftraggeber: Regions- und Wirtschaftszentrum Oberwallis AG | 2011-2012

 

Am 25. Mai 2012 wurden die Ergebnisse der Testplanung zum Bahnhofsumfeld Brig/Naters den Medien vorgestellt, nachdem das Steuerungsgremium – bestehend aus den Gemeindepräsidenten und Vertretern von Brig, Naters und Visp, sowie den Leitenden Personen der Verkehrsbetriebe MGBahn, Postauto, SBB und den Dienstchefs von Verkehr und Raumentwicklung beim Kanton Wallis - das aus der Testplanung empfohlene Konzept einstimmig angenommen hatte. Noch in diesem Jahr wird der Rahmenplan erarbeitet um die Entwicklungsrichtung zu sichern und die Grundlagen für die Grossbauprojekte zu schaffen.

Mit dem Ziel, die Verkehrssituation zu klären und damit zur Erhöhung der Sicherheit und zu einer kundenfreundlichen Verkehrsabwicklung beizutragen, haben sich die drei Teams „Walliser Architekten“ (Brig), „berchtoldkrass space&options“ (Karlsruhe) und „AGPS" (Zürich) unter der Leitung der Fachplanung BeOW während fünf Monaten der Testplanung im Bahnhofraum Brig/Naters angenommen. Sie wurden aus einer Gruppe von externen und fachtechnischen Experten begleitet, die das Niveau des Testplanungsverfahrens als sehr hoch einstuften. Schliesslich lieferten die Teams nicht nur qualitativ hochstehende Ergebnisse ab, sondern leisteten auch einen wesentlichen Beitrag zur Diskussion unter den beteiligten Akteuren.

(>> zur vollständigen Medienmitteilung) .


Das Projekt haben wir gemeinsam mit unseren Partnern diewald bauingenieuren, RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten und bpv-consult bearbeitet.

 

00 Lageplan 00 Lageplan detail01 Auftakt Salinaquartier02 Funktion und Gestaltung03 regionaler Hub - lokaler Verbinder04 Definition Platzraum05 Haltestelle06 Boulevard07 Verbindungen08 MIV und Langsamverkehr09 Postauto und Ortsbus10 Matterhorn-Gotthard-Bahn11 Perspektive Ost 112 Perspektive Ost 213 Perspektive Saltina